• Cooperatives offenes Lernen
  • Cambridge - We prepare
  • Ökolog - Bildung für die Zukunft
  • Oekolog
  • Kooperationsmodell BHS Frauenkirchen-Fertöd
  • BHAK/BHAS Frauenkirchen ist Partner der Neuen Mittelschulen

Peer Mediation

Was ist Peer Mediation?

Peer Mediation ist eine spezielle Form der Mediation, bei der Peers (= gleichaltrige bzw. etwas ältere Schülerinnen und Schüler) in Streitfällen als Mediatorinnen und Mediatoren auftreten (Schülerinnen und Schüler helfen Schülerinnen und Schülern, Konflikte zu lösen). Mediatorinnen und Mediatoren sind unparteiische, nicht am Streit beteiligte Vermittlerinnen und Vermittler, kompetent ausgebildet, vertrauenswürdig und unparteiisch. Mediation läuft nach bestimmten Regeln ab und erfolgt auf freiwilliger Basis.

Peer-Mediatorinnen und -Mediatoren an der BHAK/BHAS Frauenkirchen

Im Schuljahr 2011/12 wurden erstmals Schülerinnen und Schüler unserer Schule zu Peermediatorinnen und -mediatoren ausgebildet. Die Ausbildung erfolgt im Rahmen eines Freigegenstandes und wird von zwei speziell ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern geleitet.

Am Ende der Ausbildung erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat, mit dem sie als Peer-Mediatorinnen und -Mediatoren an unserer Schule tätig werden können. Dieses kann auch bei einer späteren Jobsuche vorgewiesen werden. Die Ausbildung wird außerdem im Abschlusszeugnis vermerkt.

Wann kann eine Mediation in Anspruch genommen werden?

Alle Schülerinnen und Schüler können sich bei Bedarf an das Mediatorinnen- und Mediatoren-Team wenden.

Gründe für eine Mediation sind alle Arten von Konflikten, die an einer Schule auftreten können, z.B. Streit mit Mitschülerinnen und Mitschülern, das Gefühl, ausgeschlossen zu werden, Mobbing, Konflikte zwischen Gruppen in einer Klasse,…

Alles, was während einer Mediation erzählt wird, wird vertraulich behandelt!

Das Team

Mag. Hannes Schmid (Schulmediator)

MMag. Irmgard Todt (Schulmediatorin)

Mag. Nicole Münzenrieder (Schulmediatorin)